Motorradversicherung

Informationen rund um die Motorradversicherung - Die wichtigsten Punkte sind übersichtlich entlang von fünf Dimensionen dargestellt.

2.

Für wen?

ALLE!

Alle Motorradbesitzer brauchen mind. die obligatorische Haftpflichtversicherung

Zusatzversicherungen

Die meisten Motorradbesitzer sollten unbedingt die richtigen Zusatzversicherungen abschliessen! Welche im Detail für Sie am notwendigsten sind, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Versicherungsberater diskutieren.

Bfox.ch findet für Sie die günstigste und beste Motorradversicherung in der Schweiz mit den richtigen Leistungen für Ihre Bedürfnisse. Machen Sie jetzt unseren Check.

3.

Leistungen

Motorradfahren ist mit vielen Risiken verbunden und kann Blechschäden aber auch Personenschäden verursachen. Die Unfallwahrscheinlichkeit ist leider sehr hoch – entsprechend sollten Sie ja nicht unnötig Prämien sparen, indem Sie eine schlechte Versicherung abschliessen.
Wie bei einer Autoversicherung haben Sie die Möglichkeit, die Versicherung auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und können aus diversen Bausteinen wählen.

Hier finden Sie eine Übersicht mit den wichtigsten Bausteinen zum Schutz vor Risiken im Verkehr:

Obligatorische Motorrad-Haftpflichtversicherung

  • Deckt die Sach- und Personenschäden an Dritten – aber nicht Ihre eigenen Schäden
  • Übernimmt Anwalts-, Gerichts- und Expertisenkosten bei einem Unfall
  • Maximale Schadenhöhe bis mind. CHF 5 Mio. oft aber bis CHF 100 Mio.
  • Gilt für Halter, Eigentümer, Fahrer, Beifahrer und Insassen

Teilkasko:

Zahlt bei Schäden, welche nicht durch Sie selber verursacht wurden

  • Andere Personen: Diebstahl, Vandalenakten (meist ohne "Zerkratzen“)
  • Naturgewalt: Feuer, Elementarschäden (Sturm, Hochwasser, etc.)
  • Tiere: Marder, Kollision mit Tieren (Achtung: lesen Sie das Kleingedruckte, wird oft separat verrechnet)

Spezielle Bedingungen gelten bei:

  • Glasbruch (Lichter nur bei guten Versicherungen gedeckt)

Vollkasko:

Zahlt zusätzlich auch für Schäden, welche Sie selber verursachen

  • Selbst verursachte Schäden am Töff
  • Selbstverschuldetet Kollisionsschäden
  • Zeitwertzusatz (d.h. Töff ist bei Totalschaden besser versichert) – Achtung: Lassen Sie sich die Zeitwerttabelle aufzeigen – je höher der Prozentsatz, desto besser für Sie!

Parkschaden:

Übernimmt Schäden am stehenden Motorrad, wenn Verursacher nicht auffindbar ist

  • z.B. Jemand stösst Ihren Töff mit dem Auto um und fährt weg

Grobfahrlässig:

Oft tragen Sie bei einem Unfall eine Mitschuld – genau dann versucht die Versicherung nicht 100% sondern z.B. nur 70-80% zu bezahlen

  • Dieser Baustein schützt Sie, indem die Versicherung immer alles bezahlen muss

Bonusschutz:

Wenn Sie ein paar Jahre ohne Unfall fahren bezahlen Sie „nur“ noch 30-35% der Prämie – dies aber nur so lange bis Sie wieder einen Unfall haben

  • Bonusschutz bedeutet, dass die Rabattstufe auch nach einem Unfall auf 30-35% bleibt
  • Ist grundsätzlich sehr empfehlenswert und kostet nicht viel!

Motorradkleidung:

Oft ist die Töffkleidung nach einem Sturz nicht mehr brauchbar. Für diesen Fall können Sie bei einigen Versicherungen einen Zusatz abschliessen, welcher die Kleidung bis CHF 2‘000 oder mehr versichert.

4.

Autoversicherung kündigen - so geht es!

Sie können Ihre Autoversicherung in fünf Fällen kündigen:

1. Vertragsablauf:

Die Motorradversicherung gilt für die vereinbarte Dauer. Diese ist in Ihrer Police zu finden. Bei fast allen Versicherungen verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr, wenn er nicht auf dieses Datum gekündigt wird.

2. Fahrzeugwechsel:

Bei einem Motorradwechsel können Sie die bestehende Versicherung kündigen. Die Jahresprämie wird Ihnen anteilsmässig zurückerstattet.

3. Prämienerhöhung:

Erhöht Ihre Versicherung die Prämien der Motorradversicherung, müssen Sie darüber informiert werden. Sind Sie damit nicht einverstanden, können Sie den Vertrag auf Ende des Versicherungsjahres kündigen. Das Kündigungsschreiben muss spätestens am letzten Tag des Versicherungsjahres bei Ihrer Versicherung eintreffen.

4. Halterwechsel:

Ein Halterwechsel bewirkt, dass Rechte und Pflichten aus der Haftpflichtversicherung auf den neuen Halter übergehen. Der neue Halter hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach dem Wechsel den Vertrag der Motorradversicherung zu kündigen. Die Jahresprämie wird Ihnen anteilsmässig zurückerstattet.

5. Schadensfall:

Bei jedem eingereichten Schaden, für den die Versicherung eine Leistung erbringt, kann der Vertrag von beiden Parteien gekündigt werden. Sie haben die Möglichkeit, bis spätestens 14 Tage nachdem die Gesellschaft mitgeteilt hat, dass sie für den Schaden aufkommt, die Kündigung einzureichen. Die bereits bezahlte Jahresprämie der Motorradversicherung wird Ihnen anteilsmässig zurückerstattet (ausser im ersten Versicherungsjahr und bei Totalschaden) und die Deckung erlischt bei Eingang der Kündigung bei Ihrer Versicherung.

Ihre Versicherung kann Ihnen bis zur Auszahlung der Leistung kündigen. Die Deckung erlischt 14 Tage nach Eintreffen der Kündigung und die Jahresprämie wird Ihnen anteilsmässig zurückerstattet

5.

FAQs

Was ist bei einer Motorradversicherungen obligatorisch?

Lediglich die Haftpflichtversicherung ist in der Schweiz obligatorisch

Welche Versicherungen benötigen Sie für Ihr Auto?Welche Zusatzversicherungen machen für einen Motorradfahrer Sinn?

Zusätzlich zur Haftpflichtversicherung empfiehlt es sich, mehrere Zusatzbausteine abzuschliessen. Empfehlenswert ist eine Vollkaskoversicherung für neue und teure Motorräder ansonsten reicht eine Teilkasko sowie eine Parkschadenversicherung. Es empfiehlt sich aber den kostenlosen Check zu machen.

Welche Versicherung bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Den Preis zu vergleichen ist leicht. Über bfox erhalten Sie 3 Offerten und können den Preis unter die Lupe nehmen. Wichtiger ist aber, dass Sie die Inhalte genau prüfen. Dort helfen wir Ihnen mit unserem innovativen online Service - damit haben Sie die Möglichkeit den besten Preis/Leistungsanbieter zu finden

Soll ich online Versicherungen abschliessen?

Nutzen Sie das Internet um sich wie hier zu informieren. Wichtig ist aber, dass Sie einen persönlichen Berater, der von anderen Kunden positiv bewertet ist, als Ansprechpartner haben.

Weshalb gibt es so grosse Preisunterschiede?

Der Preis wird für jedes Angebot individuell verhandelt. Jede Versicherung hat andere Preismodelle. Alter, Fahrpraxis, Ort, etc. können den Preis bestimmen.

Es gibt immer die Möglichkeit, den Preis zu verhandeln. Sie sollten 2-3 Offerten über uns bestellen, um dann fundiert den Preis verhandeln zu können.

Welche Schäden deckt die Motorfahrzeughaftpflichtversicherung?

Die obligatorische Motorfahrzeughaftpflichtversicherung deckt Personen- und Sachschäden von Dritten, welche durch Sie mit Ihrem Fahrzeug verursacht werden.

Welche Schäden deckt die Teilkaskoversicherung?

Die Teilkaskoversicherung deckt Schäden am eigenen Motorrad. Darunter fallen Diebstahl, Feuer, Vandalenakte, Marder, Elementarereignisse, Kollision mit Tieren und Glasbruch.

Welche Schäden deckt die Vollkaskoversicherung?

Die Vollkaskoversicherung deckt zusätzlich zur Teilkaskoversicherung auch selbst verschuldete Kollisionsschäden am Fahrzeug ab – d.h. wenn Sie z.B. einen Mauer streifen.

Gibt es bei Motorradversicherungen auch eine Bonusstufe?

Ja - wenn Sie längere Zeit unfallfrei gefahren sind, reduziert sich die Prämie bzw. Ihre Bonusstufe sinkt. Bei einem Unfall steigt diese Stufe wieder an und es wird für Sie teurer. Es empfiehlt sich den Bonus zu versichern, wenn Sie die tiefste Stufe erreicht haben.